Menu

Tödliche Parasitenbehandlung bei der Katze

Aus aktuellem Anlass möchten wir alle Katzenbesitzer zum Thema “Floh- und Zeckenbehandlung” ansprechen.

Leider haben sich die Fälle in den letzten Wochen gehäuft, wo uns Katzen gebracht worden sind, die mit Parasitenmitteln behandelt worden sind, die keine Zulassung für Katzen haben, sondern Präparate für Hunde sind und von denen auch gut vertragen werden, dazu gehören u.a. Exspot, Advantix etc.

Katzen, die solche Präparate aufgetragen bekommen, versterben nicht selten, da der Wirkstoff auf das zentrale Nervensystem wirkt. Erste Anzeichen können sein: starkes speicheln, zittern, nicht ansprechbar sein etc.

Die Begründung, warum es aufgetragen worden ist, ist fast immer ähnlich: “Die zugelassenen Präparate helfen nicht mehr und beim Hund wirkt es” oder “ich habe ja nur ein paar Tropfen aufgetragen”. Viele Katzenbesitzer haben sich auch nicht genug über das Produkt informiert oder im Internet bestellt. Bei den Produkten, die man beim Tierarzt beziehen kann, ist in der Regel ein Katzenverbotsschild aufgedruckt und steht noch mal auf der Verpackung.

Falls es doch mal versehentlich aufgetragen wurde, muss man es sofort runterwaschen und einen Tierarzt aufsuchen.

Tierklinik Oldenburg Gartenstr. 12
26122 Oldenburg
Tel: 0441 - 74 0 74 Sprechzeiten Mo - Sa10.00 - 12.00
Mo - Fr16.00 - 18.00
Und nach Vereinbarung
Notfälle durchgehend
Terminsprechstunde Mo - Fr08.00 - 10.00
 12.00 - 16.00
Und nach Vereinbarung
Notdienst-Telefonnummer 0171 - 8465373