Menu

Akupunktur

Frau Dr. Ruth Schmitte bietet in der Kleintierklinik Oldenburg und in der Tierarztpraxis Donnerschwee Akupunkturbehandlungen nach Methode der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM) an.

 
Akupunktur eignet sich für Hunde, Katzen und Heimtiere.
Die feinen, dünnen Nadeln werden meist schmerzfrei von den Tieren akzeptiert und sind nicht mit dem Einstich einer Kanüle bei Injektion von Medikamenten zu vergleichen.
Tiere, die eine Nadelbehandlung trotzdem nicht tolerieren, können gegebenenfalls mit Akupressur oder Moxibustion (Erwärmung der Akupunkte) behandelt werden.

 
 Akupunktur ist geeignet bei:
-              Schmerzen jeder Art (akut, chronisch, prä- und postoperativ)
-              Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. Lahmheiten, Arthrosen, Cauda equina             
               Syndrom,Rücken-,Nackenschmerzen, Bandscheibenvorfall, HD/ED, akute Verletzungen, Kreuzbandriss)
-              Hauterkrankungen, Allergien, Atopien, Otitiden (auch Haarausfall, Schuppen, Narbenbehandlung)
-              Atemwegserkrankungen (z.B. Lungenfibrose, felines Asthma)
-              Magendarmerkrankungen (z.B. IBD, Durchfälle)
-              Geriatrische Patienten (Alterserkrankungen, Gewichtsverlust, Leistungsabfall)
-              neurologische Erkrankungen (z.B. Epilepsie, Vestibularsyndrom)
-              Erkrankungen des Harntraktes (z.B. Inkontinenz, stressbedingte Zystitis, chron. Niereninsuffizienz,
               Harnsteine)
-              Gynäkologische Erkrankungen (z.B. Zyklusstörungen, Infertilität)
-              Endokrinologische Erkrankungen (z.B. bei schlecht einzustellendem Diabetes, Hyperthyreose)
-              palliativer Tumortherapie
 
Natürlich sollten alle Diagnosen vorher schulmedizinisch abgeklärt werden!
 
Die TCM behandelt ganzheitlich und beruht auf der Wiederherstellung von gestörten Regelkreisen. Die Akupunktur kann Blockaden und Stagnationen auf den körpereigenen Leitungsbahnen (Meridianen) lösen und ein erkranktes  Organ oder einen Körperbereich unterstützen.
Die TCM kann schulmedizinische Behandlungen unterstützen oder eine Medikamentengabe reduzieren oder überflüssig machen (z.B. bei Schmerzmitteln, Dosisreduzierung bei Allergie- und Epilepsietherapie oft möglich).
Die Heilungschancen sowie die Behandlungsdauer und -frequenz hängen von der Dauer der Erkrankung und dem  Zustand des Tieres ab. Unheilbare Krankheiten können nicht geheilt werden aber unterstützend/palliativ behandelt werden. Insbesondere eignet sich die Akupunktur als gute Möglichkeit wenn das Tier schulmedizinisch austherapiert ist.
Auch akut erkrankte stationäre Patienten können gut mitbehandelt werden.
 
Behandlungen sind nur mit Terminvergabe möglich.
Erstbehandlung mit Diagnostik und Befundung : ca 45min, Folgebehandlungen : ca 30min.
Bei Fragen zu Akupunktur und deren Möglichkeiten steht Frau Dr. Schmitte gern zur Verfügung.





Kosten Akupunkturbehandlung (je nach Aufwand und Behandlungsfrequenz):

  • Erstvorstellung (Diagnostik, Befundung und Behandlung, ca. 50min): ca 50-65Euro
  • Folgebehandlung (ca. 30min): ca 40-50 Euro
  • Ergänzend zu schulmedizinischer Behandlung: ca 30 Euro zusätzlich

 

Alle Preise werden nach der Gebührenordnung für Tierärzte abgerechnet


Tierklinik Oldenburg Gartenstr. 12
26122 Oldenburg
Tel: 0441 - 74 0 74 Sprechzeiten Mo - Sa10.00 - 12.00
Mo - Fr16.00 - 18.00
Und nach Vereinbarung
Notfälle durchgehend
Terminsprechstunde Mo - Fr08.00 - 10.00
 12.00 - 16.00
Und nach Vereinbarung
Notdienst-Telefonnummer 0171 - 8465373